Willst du immer aktuell bleiben?
Nutze unseren Newsletter!

baeckerstuebli.ch
Facebook-Seite

Herzlich willkommen im


Bäckerstübli




Raucherlokal


Knapp 5 min von Kreuzlingen entfernt findet man das Musikbistro Bäckerstübli. Ob Blues zu Ankes Thai Curry, Rock zur Currywurst oder ein Cocktail an der schönen Bar, alles wird frisch, auch zu Später Stunde zubereitet. Geheimtipp sind die monatlichen Blueskonzerte. In gemütlicher Clubathmusphäre kann man z.B. Blues Company, Nimmo Brothers, Danny Bryant oder The BluesBones treffen.



 

 

Rosedale (FR)

Samstag 16.11.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag den 16.11. präsentieren Rosedale Besten Bluesrock aus Frankreich mit groovigen Rhythmen, südlichen Rocksounds und Bluesballaden

Rosedale ist eine französische Bluesrock Band, welche 2016 von Sängerin Amandyn Roses und Gitarrist und Songwriter Charlie Fabert gegründet wurde. Charlie war breits vor ein paar Jahren zu Gast im Bäckerstübli als Sideman von Fred Chapellier.

Gemeinsam mit ihren Bandmitgliedern Pili Tempo (Bass), Denis Palatin (Schlagzeug) und Séraphin Palmeri (Keyboards) reinterpretiert die Band amerikanische Roots Musik mit frischem, eigenem Ansatz. Die kraftvolle und intensive Stimme der charismatischen Frontsängerin Amandyn - welche von Sängerinnen wie Etta James, Beth Hart und Janis Joplin inspiriert wurde -, harmoniert dabei perfekt mit Charlie’s energetischem und sehr geschmackvollen Gitarren-Spiel. Die Formation erregte in ihrem Heimatland schnell Aufsehen und wurde innerhalb kürzester Zeit von vielen namhaften Blues Festivals in Frankreich verpflichtet. Das renommierte französische Blues-Label „Dixie Frog“ nahm die Band kurzerhand unter Vertrag und veröffentlichte im Juni 2017 Rosedale’s Debüt-Album „Long Way To Go“ in Europa und Japan. „Das Besondere an Rosedale ist für mich die hohe Professionalität und Qualität der Sängerin Amandyn sowie Gitarrist Charlie, der - obwohl noch ziemlich jung - bereits viel Erfahrung mit Künstlern von internationalem Format (Fred Chapellier, Paul Cox, Janet Robin, Dave White u.v.m.) gesammelt hat. Etwas, das eher selten für einen französischen Blues-Gitarristen ist,” so Labelgründer Philippe Langlois. Das Debüt-Album der Band überzeugte mit seinem exzellenten Mix aus Blues, Rock und sogar einigen Pop-Elementen und stieß auf sehr positive Resonanz von Kritikern und Fans der europäischen Bluesszene.

Am 9. November 2018 stand bereits der Release des zweiten Studioalbums „Wide Awake“ von Rosedale für „Dixie Frog“ in Europa und Japan an: Zehn brandneue Songs sind darauf zu hören, vom emotionalen Slow Blues bis zur Uptempo Rock-Nummer ist alles dabei. In den mitunter sehr persönlichen Texten werden die Erfahrungen der beiden Protagonisten zu den Themen Liebe, Vertrauen, Furcht, innere Dämonen, Nonkonformität und das Streben nach Glück angesprochen. „Florence Miller Agency“ freut sich sehr darauf, Rosedale im Jahr 2019/2020 auch dem Publikum in Deutschland live präsentieren zu können. Ein Konzerthighlight, welches jeder Blues(rock)fan besser nicht verpassen sollte!

 

 

Lineup:
Amandyn Roses - Gesang
Charlie Fabert - Gitarre
Pili Tempo - Bass
Denis Palatin - Schlagzeug
Séraphin Palmeri - Keyboards

 

Weblinks:
Facebook: www.facebook.com/rosedalebluesrock

Webseite: www.rosedale-music.com

 

 

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

 

 

Am Dienstag, 05.11.2019

 

 

Ben Poole (UK)

Samstag 2.11.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag 2.11. betritt Ben Poole mit seiner Band erstmalig die Bühne des Bäckerstüblis

Ben Poole, der junge Gitarrist und Sänger aus Brighton, gilt zurzeit als vielversprechendstes Talent der britischen Bluesrock Szene. Ben teilte die Bühne bereits mit Legenden wie John Mayall, Gary Moore und Jeff Beck und hatte die Ehre, 2009 die Tour von Ritchie Kotzen sowie 2015 jene von Kenny Wayne Shepherd zu supporten. Von 2008 – 2011 war Ben Poole Leadgitarrist in der Band von UK-Bluesstarlet Dani Wilde und tourte mit ihr durch ganz Europa. Schnell zeichnete sich jedoch ab, dass Ben große Ambitionen hat und sein eigenes Projekt ins Leben rufen möchte. So gründete er 2011 die „Ben Poole Band“, ein Bluesrock Trio, welches gleich im ersten Jahr seines Bestehens für die „British Blues Awards“ 2011 nominiert wurde. Die Formation erregte schnell Aufsehen und erspielte sich mit energiegeladenen Konzerten eine stetig wachsende Fangemeinde. 2012 vertrat Ben Poole sein Heimatland an der „European Blues Challenge“ in Berlin und gewann den dritten Platz. 2013 veröffentlichte Ben dann sein beeindruckendes Debutalbum "Let's Go Upstairs", welches von Starproduzent Isaac Nossel (Jeff Beck, Tina Turner, Robin Trower, Jack Bruce, Roger Daltry, Def Leppard) produziert wurde. Ende 2013 stellte sich Ben eine komplett neue Band zusammen und erweiterte sein Trio um einen Keyboardspieler, um das musikalische Level weiter hochzuschrauben.

Die neue Formation wurde innerhalb kürzester Zeit von einigen der renommiertesten Blues- & Rockfestivals Europas verpflichtet (Glastonbury Festival (UK), Blue Balls Festival (CH), Rhodes Rock Festival (GRC), Suwalki Blues Festival (PL), Grolsch Blues Festival (D), Avignon Blues Festival (FR) u.v.m.). Kurz darauf folgte einer der Höhepunkte in Ben’s bisheriger Karriere, die Einladung in die legendäre „Royal Albert Hall“ für einen Auftritt im Rahmen des „London Blues Fest“. Dieses Konzert wurde vom BBC mitgeschnitten und 2014 unter dem Titel „Ben Poole – Live At The Royal Albert Hall“ auf Manhaton Records veröffentlicht. Das Album erntete europaweit fantastische Kritiken und festigte Ben Poole’s Status als junger, aufstrebender Künstler mit sehr abwechslungsreichem Song-Repertoire und einer ganz eigenen Handschrift an der Gitarre...

Im April 2016 folgte die Veröffentlichung des zweiten Studioalbums „Time Has Come“ (Manhaton Records) des Künstlers auf welchem u.a. Aynsley Lister und Henrik Freischlader bei je einem Song als Gäste mitwirkten. Im September 2018 wurde Ben’s drittes Studioalbum „Anytime You Need Me“ (Manhaton Records) veröffentlicht, welches Ben im Rahmen einer umfangreichen Europatournee im Herbst 2019 seinem Publikum vorstellen wird. Ein Konzerthighlight, welches jeder Blues(rock)fan besser nicht verpassen sollte!

 

“F***ing amazing! I love his playing… I really love his playing!” - Jeff Beck

“A really great player!” - Gary Moore

“Unbelievable! It’s very refreshing to hear someone in today’s time who reminds me of the guys who inspired me when I was young. He’ll be a household name someday for sure.” - Richie Kotzen

“This is a young man to look out for as he is no doubt a rising talent and should be supported when he comes to a local venue.” - Blues Matters Magazine

  

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

Am Montag, 28.10.2019

 

 

Dede Priest & Johnny Clark`s Outlaws
Stimmgewaltig, energiegeladen, authentisch

Samstag 5.10.2019 ab 21:00 Uhr

 

DEDE PRIEST, Aufgewachsen in Texas, hat sich durch kontinuierliche Auftritte einen Namen gemacht. Die stimmgewaltige Dame bewegt sich mit Ihre Gitarre und Geige zwischen authentischem Blues, Südstaaten- Rock und Folk und erinnert uns sowohl an Sister Rosetta Tharpe, Big Mama Thornton und Etta James, als auch an T-Bone Walker und Freddie King. 

JOHNNY CLARK’S OUTLAWS ist eine klassische 3 Mann Texas Blues Band, tief verwurzelt in den amerikanischen Musiktraditionen. Die Modernität macht sich dabei an einem modifizierten Retro-Sound fest, der Grenzen sprengt. Ihre  erste CD, "FLOWERS UNDER THE BRIDGE" (Dezember 2017), hat ausgezeignete Kommentare bekommen. "CROCUSES FROM ASHES" ist ihre Folge-EP, die im Mai 2019 veröffentlicht wurde. Dede Priest & Johnny Clark’s Outlaws schaffen eine elektrische Atmosphäre wo Blues auf Punk-Rock, Folk und Country trifft und einen eigenen modernen Crossover Stil kreiert wird.

"If you are a sucker for energy driven Rock, Blues, Indie Rock, a dash of Funk and Country fronted by a Texan woman who has a mesmerizing and haunting voice, have I got a band for you ...This is a match truly made in music heaven ...Their songs reek of originality in both lyrics and musical attack ... This band is simply amazing ... The energy they deliver with just four musicians is beyond what words can describe …" BLUES BLAST MAGAZINE, USA

DEDE PRIEST & JOHNNY CLARK’S OUTLAWS TRATEN SCHON ÜBERALL IN  EUROPA UND DEN USA AUF UND SIND AM SAMSTAG DEN 5.OKTOBER LIVE IM BÄCKERSTÜBLI IN SCHERZINGEN ZU HÖREN

DIE BAND
DEDE PRIEST: Vocals, Guitar, Violin
JOHNNY CLARK: Vocals, Guitar
RAY OOSTENRIJK: Bass
LEON TOONEN: Drums

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

Am Donnerstag, 26.09.2019

 

 

Julian Sas eröffnet die Konzertsaison

Samstag 14.9.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag den 14.September beginnt die bereits neunzehnte Konzertsaison im Bäckerstübli.

Anke und Attilo Grando freuen sich auch dieses Mal eine Reihe hochkarätiger, zum Teil zum ersten Mal, aber auch gute alte Bekannte auf der Bühne des Bäckerstüblis zu präsentieren.

So werden  u.a. die Sängerin Dede Priest mit ihren Outlaws, Ben Poole, Felix Rabin, Rosedale und Steff Paglia , der Gitarrist der BluesBones mit einem neuem Projekt, das Bäckerstübli zum Beben bringen.

Den Anfang macht Julian Sas, der niederländische Gitarrist. Ihn kann man getrost als einen der angesehensten seiner Art in Kontinentaleuropa bezeichnen.

Dank seines musikalischen Elternhauses ist Sas schon früh mit Jimi Hendrix, Alvin Lee, Peter Green und natürlich dem Gitarrengott Rory Gallagher in Kontakt gekommen: „Der Held für mich schlechthin ist Rory Gallagher. Zwischen 1987 und 1992 hab ich ihn insgesamt 21 mal live gesehen.“ Mittlerweile hat er seine Setlist verändert und spielt kaum noch Gallagher Titel. Er hat es einfach auch nicht mehr nötig, sich mit fremden Federn zu schmücken. Sein eigenes Repertoire ist mittlerweile so umfangreich und stilistisch breiter geworden, dass er sich nicht zu verstecken braucht. Es ist nicht mehr angebracht Julian Sas als reinen Gallagher Interpreten anzusehen.

Sein jüngstes Album, das 16., mit dem bezeichnenden Titel „Stand Your Ground“, ist nun das ambitionierteste von ihm. Es wurde analog aufgenommen und ist im typischen Stil der 70er Jahre produziert. Blues- u. Classic-Rock, viel groove, harte Hammondorgel-Sounds und treibenden Bass wechseln sich ab und hinterlassen einen massiven Eindruck.

Auf der nun anstehenden Tournee durch Deutschland, die Schweiz, Österreich und Osteuropa wird Julian Sas beweisen, dass er nun endgültig in der obersten Liga angekommen ist.

Der Sound von Julian Sas und seiner Band zeichnet sich vor allem durch den klassischen Blues, Bluesrock und Boogie aus, der mit schneidenden Gitarrensoli und starken Grooves erweitert wird. Erleben auch Sie den Ausnahmegitarristen live und lassen Sie sich von seinem Können begeistern!

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

Am Mittwoch, 11.09.2019

 

 

Das britische Ausnahmetalent
Krissy Matthews
ist zurück – a young generation of Bluesrock!

Samstag 11.5.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag den 11.5. macht die Krissy Matthews Band auf ihrer Monster in me Tour Halt im Bäckerstübli Scherzingen.

Er ist erst 26 Jahre alt, klingt aber wie einer, der schon seit 26 Jahren im Geschäft ist.

Er hat Miller Anderson bei der Hamburg City Blues Band als Leadgitarrist abgelöst, bleibt aber seiner eigenen, jungen Bluesrockband treu.

Mehr als ein klassisch besetztes Trio braucht es nicht, um die Besucher seiner Konzerte zu elektrisieren. Gemeinsam mit Josh Rigal am Bass und Schlagzeuger Kev Hickman bringt das Ausnahmetalent den Blues in allen seinen Facetten rüber.

Krissy Matthews versteht es, den Blues so zu spielen, wie man ihn sonst nur von gestandenen Musikern zu hören bekommt. Ob „Voodoo Child” von Jimi Hendrix oder „Killing Floor”, das Stück des amerikanischen Blues-Gitarristen Howlin Wolf, das als eines der einflussreichsten Blues-Songs aller Zeiten bezeichnet wird – Krissy Matthews hat sie alle in seinem Repertoire. Dazu noch ein Bündel Eigenkompositionen, die der zwischen Norwegen und England hin und her pendelnde Musiker vorstellt.

Langsam und schnell, leise und laut, sauber und dreckig, rund und kantig hallen die (schlicht und ergreifend einfach perfekt) gespielten Stücke durch die Auftrittsorte.

Der junge Gitarrist, der bereits im Alter von drei Jahren auf der Bühne stand, der mit acht die erste „Elektrische” in die Hand nahm und mit zehn begann, eigene Lieder zu schreiben, tut bei seinen Auftritten nicht so, als sei er ein „alter Künstler”. Jedoch hat er den Blues bereits genauso im Blut wie seine musikalischen Vorbilder. Gleichwohl ist seine Musik erfrischend jung, aber dabei immer wunderbar bluesig. Sie kann heftig poltern, sanft schmeicheln, wild treiben oder auch vertrackt tönen – stets kraftvoll, melodisch und intensiv.

Mit seiner harten, lauten und ungemein schnellen Art des Gitarrenspiels ist der junge Musiker von den britischen Inseln sicherlich auf dem besten Weg, bereits zu Anfang seiner bestimmt noch weiter nach oben führenden Karriere zum Inbegriff des Blues-Rock schlechthin zu werden.

Von der ersten Sekunde an hat Matthews sein Publikum im Griff. Mal frisch und rau, dann schräg und wild, kommt er daher, eindeutig inspiriert von Jimi Hendrix, Eric Clapton, oder Rory Gallagher. Es dauert meist nicht lange, dass bereits am Anfang die Stimmung überkocht. Ohne Pause zieht Matthews sein gewohnt breit gefächertes Programm durch. Das Spektrum reicht vom erdigen Mississippi-Blues bis zum heiß-funkigen Boogie.

…Der große Ex-Cream Musiker und Songschreiber Pete Brown produzierte seine letzte Studio CD und tritt in GB live mit ihm auf…was will Krissy mehr…

Für die Tour bringt Krissy eine neu eingespielte Livescheibe mit, die allerorts hochgelobt wird.

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

Am Freitag, 03.05.2019

Nächste Seite >> Letzte Seite