Willst du immer aktuell bleiben?
Nutze unseren Newsletter!

baeckerstuebli.ch
Facebook-Seite

Herzlich willkommen im


Bäckerstübli




Raucherlokal


Knapp 5 min von Kreuzlingen entfernt findet man das Musikbistro Bäckerstübli. Ob Blues zu Ankes Thai Curry, Rock zur Currywurst oder ein Cocktail an der schönen Bar, alles wird frisch, auch zu Später Stunde zubereitet. Geheimtipp sind die monatlichen Blueskonzerte. In gemütlicher Clubathmusphäre kann man z.B. Blues Company, Nimmo Brothers, Danny Bryant oder The BluesBones treffen.



 

 

FIREBALL – EIN MUSS FÜR ALLE DEEP PURPLE FANS

Samstag 15.02.2020 ab 21:00 Uhr

Am Samstag den 15.2. rocken Fireball – aTribute to Deep Purple das Bäckerstübli in Scherzingen

Spätestens seit den letzten Jahren zählt die Tribute Band „FIREBALL“ unter den Deep Purple-Fans zu den absoluten Geheimtipps. Bei einigen wohl beachteten Konzerten in Deutschland und der Schweiz konnte die 2009 gegründete Band mit ihren explosiven Live-Shows beweisen, dass sie hält was sie verspricht: die besten Songs von Deep Purple in ordentlicher Lautstärke, gespickt mit vielen Improvisationen im Stil der Originale sowie viel Liebe zum Detail und vor allem voller Energie.

Dabei haben sich die Jungs auf die Ära der Anfang 70er spezialisiert wie Strange Kind of Woman, Black Night,Hush, Speed King etc. und bringen diese geballte Kraft, die das Original damals zu einer der besten Bands ihrer Zeit machte mit ihren jungen Jahren authentisch und mit viel Spielfreude auf die Bühne. Die Band beeindruckt hierbei vor allem durch ihre Bühnenpräsenz.

 „FIREBALL“ sind: Reyner Linden (vocals), Heiko Rust (guitar), Stephan Johannsen (organ), Adrian Stadler (bass) und Jürgen Schneckenburger (drums).

Druckvoll, überzeugend und souverän werden die Jungs von Fireball  das Bäckerstübli zum kochen bringen.

Rock n’Roll!

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 32.-

 

 

Am Montag, 10.02.2020

 

Malted Milk

Sonntag 02.02.2020 ab 21:00 Uhr

Ausnahmsweise Sonntag den 2.2. kehren Malted Milk nach 4 Jahren zurück auf die Bühne des Bäckerstüblis

Trotz Ihrem Ursprung aus Nantes, in Frankreich, vereint Malted Milk die Tradition der Afro-American Musik mit Blues und Funk. Brilliant!

In Frankreich ist Malted Milk bereits ein fester Grundstein in der französischen Bluesszene aber mit Ihren Shows über der Landesgrenze hinaus sowie als Finalist der International Blues Challenge 2007 haben sich Malted Milk auch international gefestigt. Dank der Zusammenarbeit mit der amerikanischen Sängerin Toni Green beim Projekt Milk and Green zwischen 2015 und 2017, öffneten sich die Türen der grössten europäischen Festivals mit mehr als 10’000 verkauften Alben!

Malted Milk hat es geschafft sich von anderen europäischen Bands zu unterscheiden. Statt den Blues zu kopieren, haben sie eine unglaubliche Mischung zwischen Soul, Blues und Funk geschaffen. Mit dem Ziel, der südlichen Vorstellung von Musik treu zu bleiben und mit ihrer Kreativität den Horizont des Blues zu erweitern schaffen sie etwas Einzigartiges. Das Ganze gefüllt mit Funk, verpackt mit tollen Riffs, schüttelnden Bässen und verfeinert mit Arnaud Fradins milchiger Stimme, bringt es das Publikum zum Schmelzen.

Wir freuen uns riesig, dass die Jungs von Malted Milk die 2. Hälfte der Bäckerstüblin Saison 2020 eröffnen werden. Ein eindrücklicher und gemütlicher Abend  ist auf jeden Fall garantiert!

Line-Up

Arnaud Fradin (voc / guit)

Igor Pichon (bass)

Richard Housset (drums)

Damien Cornelis (piano)

Maxime Genouel (guit)

Pierre-Marie Humeau (trumpet)

Vincent Aubert (trombone)

 

Vorverkauf: 33.- / Abendkasse: 35.-

 

Am Donnerstag, 23.01.2020

 

 

Félix Rabin & Band

Samstag 21.12.2019 ab 21:00 Uhr

Bereits mit 23 Jahren schon  Special Guest von WISHBONE ASH / United Kingdom (UK) tour 2018, am Samstag 21.12. live im Bäckerstübli!

Der Neuenburger Félix Rabin, Sänger und Gitarrist, bewegt sich im Einflussbereichs des Rock & Blues, geprägt von den grossen englischen Musikern wie Pink Floyd, John Mayer, allen voran aber von Jimi Hendrix, einer Ikone, auf den sich der Gitarrenspieler gern bezieht.  Der gut aussehende Typ aus dem Val-de-Ruz verblüfft mit seinen nur 23 Jahren durch seine professionelle Art und seine künstlerische Reife. Während seine Stimme allein verzaubert, kommt die Gitarre, mit der er sich absolut auszudrücken weiss, als sein Haupttrumpf hinzu. Wie Besucher des Montreux Jazz Festivals bereits wissen, verknüpft Felix Rabin psychedelische und luftige Riffs und versteht es, sich mit seinen Musikern zu umschliessen.

Das Publikum wird im Spiel von Felix ein besessenes Streben nach dem perfekten Gitarrengriff finden, vom ersten bis zum letzten Ton. Félix, the Kid of Montreux, wie er anlässlich des Montreux Jazz Festivals 2015 von der Presse betitelt wird, lebt seine Musik mit einer seltenen Sensibilität, welche er durch aussergewöhnliche und erstaunliche Improvisationen weiterentwickelt.

Der Musiker fasziniert, versetzt sein Publikum in eine Stimmung, welche uns zum wahrhaften Ursprung des Rock & Blues führt.

Ein Naturtalent!

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

 

Am Montag, 16.12.2019

 

 

Rosedale (FR)

Samstag 16.11.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag den 16.11. präsentieren Rosedale Besten Bluesrock aus Frankreich mit groovigen Rhythmen, südlichen Rocksounds und Bluesballaden

Rosedale ist eine französische Bluesrock Band, welche 2016 von Sängerin Amandyn Roses und Gitarrist und Songwriter Charlie Fabert gegründet wurde. Charlie war breits vor ein paar Jahren zu Gast im Bäckerstübli als Sideman von Fred Chapellier.

Gemeinsam mit ihren Bandmitgliedern Pili Tempo (Bass), Denis Palatin (Schlagzeug) und Séraphin Palmeri (Keyboards) reinterpretiert die Band amerikanische Roots Musik mit frischem, eigenem Ansatz. Die kraftvolle und intensive Stimme der charismatischen Frontsängerin Amandyn - welche von Sängerinnen wie Etta James, Beth Hart und Janis Joplin inspiriert wurde -, harmoniert dabei perfekt mit Charlie’s energetischem und sehr geschmackvollen Gitarren-Spiel. Die Formation erregte in ihrem Heimatland schnell Aufsehen und wurde innerhalb kürzester Zeit von vielen namhaften Blues Festivals in Frankreich verpflichtet. Das renommierte französische Blues-Label „Dixie Frog“ nahm die Band kurzerhand unter Vertrag und veröffentlichte im Juni 2017 Rosedale’s Debüt-Album „Long Way To Go“ in Europa und Japan. „Das Besondere an Rosedale ist für mich die hohe Professionalität und Qualität der Sängerin Amandyn sowie Gitarrist Charlie, der - obwohl noch ziemlich jung - bereits viel Erfahrung mit Künstlern von internationalem Format (Fred Chapellier, Paul Cox, Janet Robin, Dave White u.v.m.) gesammelt hat. Etwas, das eher selten für einen französischen Blues-Gitarristen ist,” so Labelgründer Philippe Langlois. Das Debüt-Album der Band überzeugte mit seinem exzellenten Mix aus Blues, Rock und sogar einigen Pop-Elementen und stieß auf sehr positive Resonanz von Kritikern und Fans der europäischen Bluesszene.

Am 9. November 2018 stand bereits der Release des zweiten Studioalbums „Wide Awake“ von Rosedale für „Dixie Frog“ in Europa und Japan an: Zehn brandneue Songs sind darauf zu hören, vom emotionalen Slow Blues bis zur Uptempo Rock-Nummer ist alles dabei. In den mitunter sehr persönlichen Texten werden die Erfahrungen der beiden Protagonisten zu den Themen Liebe, Vertrauen, Furcht, innere Dämonen, Nonkonformität und das Streben nach Glück angesprochen. „Florence Miller Agency“ freut sich sehr darauf, Rosedale im Jahr 2019/2020 auch dem Publikum in Deutschland live präsentieren zu können. Ein Konzerthighlight, welches jeder Blues(rock)fan besser nicht verpassen sollte!

 

 

Lineup:
Amandyn Roses - Gesang
Charlie Fabert - Gitarre
Pili Tempo - Bass
Denis Palatin - Schlagzeug
Séraphin Palmeri - Keyboards

 

Weblinks:
Facebook: www.facebook.com/rosedalebluesrock

Webseite: www.rosedale-music.com

 

 

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

 

 

Am Dienstag, 05.11.2019

 

 

Ben Poole (UK)

Samstag 2.11.2019 ab 21:00 Uhr

Am Samstag 2.11. betritt Ben Poole mit seiner Band erstmalig die Bühne des Bäckerstüblis

Ben Poole, der junge Gitarrist und Sänger aus Brighton, gilt zurzeit als vielversprechendstes Talent der britischen Bluesrock Szene. Ben teilte die Bühne bereits mit Legenden wie John Mayall, Gary Moore und Jeff Beck und hatte die Ehre, 2009 die Tour von Ritchie Kotzen sowie 2015 jene von Kenny Wayne Shepherd zu supporten. Von 2008 – 2011 war Ben Poole Leadgitarrist in der Band von UK-Bluesstarlet Dani Wilde und tourte mit ihr durch ganz Europa. Schnell zeichnete sich jedoch ab, dass Ben große Ambitionen hat und sein eigenes Projekt ins Leben rufen möchte. So gründete er 2011 die „Ben Poole Band“, ein Bluesrock Trio, welches gleich im ersten Jahr seines Bestehens für die „British Blues Awards“ 2011 nominiert wurde. Die Formation erregte schnell Aufsehen und erspielte sich mit energiegeladenen Konzerten eine stetig wachsende Fangemeinde. 2012 vertrat Ben Poole sein Heimatland an der „European Blues Challenge“ in Berlin und gewann den dritten Platz. 2013 veröffentlichte Ben dann sein beeindruckendes Debutalbum "Let's Go Upstairs", welches von Starproduzent Isaac Nossel (Jeff Beck, Tina Turner, Robin Trower, Jack Bruce, Roger Daltry, Def Leppard) produziert wurde. Ende 2013 stellte sich Ben eine komplett neue Band zusammen und erweiterte sein Trio um einen Keyboardspieler, um das musikalische Level weiter hochzuschrauben.

Die neue Formation wurde innerhalb kürzester Zeit von einigen der renommiertesten Blues- & Rockfestivals Europas verpflichtet (Glastonbury Festival (UK), Blue Balls Festival (CH), Rhodes Rock Festival (GRC), Suwalki Blues Festival (PL), Grolsch Blues Festival (D), Avignon Blues Festival (FR) u.v.m.). Kurz darauf folgte einer der Höhepunkte in Ben’s bisheriger Karriere, die Einladung in die legendäre „Royal Albert Hall“ für einen Auftritt im Rahmen des „London Blues Fest“. Dieses Konzert wurde vom BBC mitgeschnitten und 2014 unter dem Titel „Ben Poole – Live At The Royal Albert Hall“ auf Manhaton Records veröffentlicht. Das Album erntete europaweit fantastische Kritiken und festigte Ben Poole’s Status als junger, aufstrebender Künstler mit sehr abwechslungsreichem Song-Repertoire und einer ganz eigenen Handschrift an der Gitarre...

Im April 2016 folgte die Veröffentlichung des zweiten Studioalbums „Time Has Come“ (Manhaton Records) des Künstlers auf welchem u.a. Aynsley Lister und Henrik Freischlader bei je einem Song als Gäste mitwirkten. Im September 2018 wurde Ben’s drittes Studioalbum „Anytime You Need Me“ (Manhaton Records) veröffentlicht, welches Ben im Rahmen einer umfangreichen Europatournee im Herbst 2019 seinem Publikum vorstellen wird. Ein Konzerthighlight, welches jeder Blues(rock)fan besser nicht verpassen sollte!

 

“F***ing amazing! I love his playing… I really love his playing!” - Jeff Beck

“A really great player!” - Gary Moore

“Unbelievable! It’s very refreshing to hear someone in today’s time who reminds me of the guys who inspired me when I was young. He’ll be a household name someday for sure.” - Richie Kotzen

“This is a young man to look out for as he is no doubt a rising talent and should be supported when he comes to a local venue.” - Blues Matters Magazine

  

 

Vorverkauf: 30.- / Abendkasse: 33.-

 

 

Am Montag, 28.10.2019

Nächste Seite >> Letzte Seite